29.03.2021

Man sieht sie bei uns nicht so oft, möchte ich behaupten. Aber seit ein paar Tagen hat es sich ein Pärchen Nilgänse auf den Wiesen und Feldern zwischen Siekbach und Bröken gemütlich gemacht. Zwischenzeitlich waren sie ein paar Tage vertrieben, wohl weil der üble Gestank der in Massen verbrachten Gülle nicht so angenehm ist und die riesigen Maschinen auch ein wenig angsteinflößend sind. Scheu sind sie allemal, auf mehr als 20 Meter lassen sie den Menschen nicht rankommen.
Inwischen sind sie aber wieder da und genießen das warme Wetter. Leider nicht am Biotop, wo es doch noch viel schöner wäre. Sollte jemand arabisch sprechen, kann ja mal der Versuch unternommen werden, ihnen das Biotop schmackhaft zu machen.

E.W.