Optimistisch, aber auch realistisch angesichts der schwierigen Aufgabe, ist das Projekt-Team „Dorf.Zukunft.Digital Bödexen“ am Montag, dem 28. Oktober 2019, erfolgreich gestartet. Aus einer Einzelinitiative ist jetzt der gemeinsame Wille eines – noch kleinen – Teams geworden. „Wir wollen Bödexen voranbringen und tun jetzt ‚Butter bei die Fische‘“, bringt es ein Teilnehmer der ersten Zusammenkunft in den Räumen des Software-Spezialisten KALLISTO auf den Punkt. Nun soll es sich im ganzen Dorf verbreiten und zur gemeinsamen Aufgabe werden: Wir Bödexer wollen nach Möglichkeit alle digital fit werden – und das möglichst schnell. Helfen soll dabei das LEADER-Projekt Dorf.Zukunft.Digital, an dem man sich aktiv beteiligen will.

Zunächst einmal geht es um die Abarbeitung eines Anforderungskataloges (siehe Anlage), den der Projektträger VHS-Zweckverband Diemel-Egge-Weser allen Bewerbern vorgegeben hat. Elf zu erfüllende Punkte und sechs Zusatzfragen werden konkret genannt und müssen dementsprechend von den Bewerbern beantwortet werden. Da trifft es sich gut, dass man im Projekt-Team gleich mehrere erfahrene Digitalspezialisten hat. Auch die Vereins- und Kommunalpolitik ist vertreten.

Nächster Termin für das Projekt-Team D.Z.D.Bödexen ist die Teilnahme an der Informationsveranstaltung für Beverungen, Brakel, Höxter und Marienmünster im Pfarrheim in Ovenhausen am 12. November 2019, um 19:00 Uhr.
Am 21. November 2019, ebenfalls um 19:00 Uhr, wird es im Haus des Gastes in Bödexen ein weiteres Treffen des Projekt-Teams geben, zu der alle Bödexer eingeladen sind, die sich im Projekt engagieren möchten oder Interesse daran haben, digital fit zu werden. An diesem Abend werden auch die Bewerbungsunterlagen besprochen.

G.W.H.

Anforderungskatalog Dorf.Zukunft.Digital

Zusätzliche Informationen im Artikel der Neuen Westfälischen:
als Bild
als PDF-Datei