Nach einer kurzgeschlossenen Abstimmung mit Vereinsvorständen, Kommunalpolitikern und verschiedenen ehrenamtlich Tätigen hat Dipl.-Ing. Ernst Warneke, ehrenamtlicher Betreiber der Website bödexen.info, für Bödexen die Bewerbung für die Teilnahme am LEADER-Projekt „Dorf.Zukunft.Digital“ beim VHS-Zweckverband Diemel-Egge-Weser eingereicht.

Das LEADER-Projekt „Dorf.Zukunft.Digital“ hat das Ziel, 30 Dörfer aus verschiedenen Kommunen im Kreis Höxter für die digital vernetzte Zukunft fit zu machen. Die Teilnehmer erhalten im Förderzeitraum von drei Jahren die Chance, digitale Anwendungen mit der Dorfgemeinschaft zu erproben, um die Daseinsvorsorge, Teilhabe und Nachbarschaftshilfe sowie das Ehrenamt und Miteinander vor Ort zu stärken.

Das Projekt reagiert auf demografische Veränderungen in den Dörfern, indem es Informationsaustausch und Kommunikation auch digital ermöglicht. Berufspendler, Studierende, Senioren, Ehemalige und Neubürger können so im Dorfleben aktiv bleiben oder werden. Das persönliche Gespräch wird ergänzt durch eine digitale Plattform, über die virtuell Neuigkeiten ausgetauscht, Informationen bereitgehalten und Hilfen angeboten und abgerufen werden können.

Damit Interessierte den Umgang mit digitalen Geräten erproben können, erhalten die Projektteilnehmer die notwendige IT-Ausstattung für einen Lern- und Medienraum in ihrem Dorf. Zusätzlich verfolgt das geplante Projekt – DZD genannt – das Ziel, die teilnehmenden Dörfer in den Bereichen Projektmanagement, Fördermittelbeantragung, Elektronische Datenverarbeitung, Social Media Kommunikation, Datensicherheit und Neues Ehrenamt mit Wissen auszustatten, sodass die Dorfentwicklung zukünftig alle Vorteile der Digitalisierung nutzen kann.

Die Projektdörfer werden sich untereinander vernetzen und geben ihre Erfahrungen an andere Dörfer im Kreis Höxter weiter. Als Ergebnis des Projektes wird Folgendes erreicht sein:

  • In 30 Dorfgemeinschaften im Kreis Höxter ist eine digitale Dorf-Plattform (Website und App) nachhaltig erprobt und etabliert, die von Dorf-Digitalexperten in Selbstorganisation betrieben und gepflegt wird.
  • 30 Dorfgemeinschaften verfügen über eine Lern- und Medienecke. Sie nutzen diese nachhaltig für Schulungen und Veranstaltungen.
  • 30 Dorfgemeinschaften erproben sieben digitale Anwendungen und vernetzen sich durch Netzwerktreffen untereinander.
  • 30 Dorfgemeinschaften haben mind. je zwei ausgebildete Dorflotsen, die alle Belange der Dorfentwicklung digital abbilden, bearbeiten und verwalten können.
  • Das Ehrenamt ist gestärkt und kann die Belange des dörflichen Lebensraumes besser mitgestalten.
  • Der Kreis Höxter ist durch das Projekt regional und überregional positioniert.
  • Das Projekt ist Teil der geplanten Digitalisierungsstrategie im Kreis Höxter.

Wer an einer Mitarbeit am Projekt interessiert ist, kann sich gern bei Ernst Warneke melden (Tel. 05277/98910 oder E-Mail info@media-agentur-ew.de)

Quellennachweis: LEADER in Höxter – Kreis Höxter

G.W.H.